Die Welt auf dem Weg zum…

 

Arbeitssuchende, Studenten, Erwerbstätige, sie alle sind von der zunehmenden Prekarisierung, der Ausbeutung und von dem damit verbundenen Überlebenskampf betroffen. Die Psychische Belastung steigt dabei von Tag zu Tag, die wahren Werte des Lebens müssen sich den kapitalistischen Interessen unterordnen. Sie führen unweigerlich zu gesundheitlichen Schäden, welche die öffentlichen Krankenkassen derart belasten, daß diese bereits – eine nach der anderen nach der anderen – Bankrott gehen. Zeitgleich wird die Werbung immer intensiver um den Konsumdrang der Individuen zu verstärken. Massen von Menschen drängen sich in den Einkaufszentren ohne zu ahnen, welche verhängnisvolle Folgen sie damit entstehen lassen. Geistige für zu finanzieller und finanzielle wiederum zur geistigen Armut. Um beide Formen der Armut nachhaltig begegnen zu  können, bedarf es einer einfachen aber wichtigen Rezeptur namens…

 

…Grundeinkommen.

 

Doch Grundeinkommen ist mehr als nur eine finanzielle Leistung. Nur durch eine Sensibilisierung der Menschen für das Thema, kann ein genereller Systemumbau begonnen werden. Die gegenseitige zur Verfügungsstellung der eigenen, menschlichen Ressourcen sowie die Nutzung der nicht genutzten natürlichen Ressourcen ist der erste Schritt zu Überwindung des kapitalistischen Systems.

Der zweite Schritt ist die Einführung eines personenbezogenen existenzsichernden und vor allem bedingungslosen Grundeinkommens für alle in Form eines monatlich wiederkehrenden Geldbetrages.

 

Das Unmögliche möglich machen

Doch wie gehen wir die Sache an ohne daß sie uns angeht?

 

Das Thema Grundeinkommen findet man in allen politischen Strömungen, egal ob links, konservativ oder rechts. Und allen gleich ist auch der Widerstand dagegen innerhalb der eigenen Fraktion. Daraus kristallisiert sich, daß nicht die politische Orientierung als vielmehr die Angst vor der Veränderung, das nicht loslassen können von altbewährtem, der Grund für die „Utopie“ Grundeinkommen ist.

Deshalb ist es notwendig nach der bürgerlichen und bolschewistischen Revolution die Revolution des 21. Jahrhunderts einzuleiten – die Revolution Grundeinkommen.

Vor jeder Revolution steht die Zeit der Aufklärung. Diese Zeit ist bereits eingeläutet und immer mehr Menschen aller Gesellschaftsschichten schließen sich diesem Gedanken an. Der Zerfall der herkömmlichen politischen Strukturen wie Parteien und Gewerkschaften hat bereits begonnen, deren vollkommene Beseitigung wir letztendlich am Ende der Grundeinkommensrevolution stehen.

Tausende Unterschriften für ein Grundeinkommen im deutschsprachigen Raum, zeigen den Drang der Bevölkerung nach einer einschneidenden Veränderung eindeutig auf.

 

Mit der Einführung der KREFA TAFELN und der freiwilligen GÖ Pflückteams hat der Verein Kreativfabrik bereits den ersten Schritt zur Überwindung des kapitalistischen Systems getan. Die Aufklärung wird dadurch um ein vielfaches beschleunigt. Die gute wissenschaftliche Arbeit der BIEN Organisationen weltweit, wird den zweiten Schritt hin zum finanziellen Grundeinkommen rasch verwirklichen.

 

Auch wenn Sie nicht daran glauben, die Revolution hat schon längst begonnen!

 

 

Gerhard K. Reinprecht

Initiator

Grundeinkommen Österreich